Diese Webseite verwendet Cookies, um den Betrieb der Seite zu ermöglichen und die Nutzung anonymisiert zu messen. Durch die Benutzung unseres Dienstes erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen - Mehr erfahren

Projekt Bio für Kinder

Funktionen des Plans

Was Sie „auf Knopfdruck“ bekommen

Sie erhalten als Vorlage einen 6-wöchigen Speiseplan auf der Basis von Bio-Zutaten, der „automatisch funktioniert“: Er ist auf die Saison abgestimmt,ernährungsphysiologisch ausgewogen und mit Rezepten hinterlegt, die in jahrelanger Praxis optimiert wurden und die Kindern und Jugendlichen schmecken. Die Gerichte sind mit Warnhinweisen für übliche Allergene (Gluten, Milchprodukt etc.) gekennzeichnet. Die Rezepte sind mit Zutatenlisten und durchschnittlichen Einkaufspreisen von Bio-Großhändlern (Großraum München) verbunden, so dass Sie auf einen Blick erkennen können, wie hoch Ihr Waren- und Finanzbedarf ist – für ein Gericht, einen Tag, eine Woche, sechs Wochen. Auf Knopfdruck erhalten Sie die entsprechenden Einkaufslisten. Die Speisepläne sind so erstellt, dass sie in einer durchschnittlich ausgestatteten Küche realisierbar sind.

Abgestimmt auf Ihre individuellen Bedürfnisse

Um den Speiseplan auf Ihre individuellen Voraussetzungen abzustimmen können Sie eine Vielzahl von Kriterien mithilfe von Funktionsbuttons ändern. Die entsprechenden Symbole sind im Musterspeiseplan erklärt.

  • Altersgruppe und Anzahl der Essensteilnehmer individuell eingeben: Bei der Registrierung geben Sie an, für welche und wie viele Essensteilnehmer pro Altersgruppe(n) Sie durchschnittlich kochen. Da die Anzahl der Essensteilnehmer in der Praxis jedoch variiert, können Sie die jeweils aktuelle Zahl Tag für Tag selbst ändern. Die Rezeptmengen sowie die Zutaten- und Einkaufslisten passen sich automatisch an.
  • Vegetarisch oder mit Fleisch? Frischkochküche oder Tiefkühl-Mischkost? Ihr Speiseplan passt sich Ihrem Verpflegungssystem automatisch an, indem Sie bei der Registrierung Ihr Verpflegungssystem auswählen. Die Tiefkühl-Speisepläne sind auf die Tiefkühl-Caterer abgestimmt, die derzeit die städtischen Münchner Einrichtungen beliefern (Apetito und Gourmet). Ebenfalls auswählen können Sie, ob Sie vegetarisch oder mit Fleisch kochen.
  • Gerichte tauschen: Der vorgeschlagene 6-wöchige Speiseplan folgt einer in jahrelanger Praxis erprobten Logik, bei der eine Vielzahl von Kriterien und Faktoren (siehe oben) berücksichtigt wurde. Dennoch können Sie ausgewählte Gerichte tauschen – z.B. Fleischgerichte gegen vegetarische Alternativen oder Tiefkühl-Komponenten gegen frisch gekochte Beilagen.
  • Eigene Preise einpflegen: Zu Ihrer Orientierung ist der vorgeschlagene Speiseplan mit aktuellen, durchschnittlichen Einkaufspreisen von Bio-Großhändlern (Raum München) hinterlegt. Sie haben die Möglichkeit, diese Durchschnittspreise durch Ihre eigenen Preise zu ersetzen. Je mehr Sie diese Funktion nutzen, desto exakter wird Ihre Kalkulation.
  • Kochen, was Saison hat: Mit Beginn einer neuen Saison wird Ihr Speiseplan automatisch auf diese umgestellt. Damit ist gewährleistet, dass saisonal gebundene Zutaten wie Obst oder Gemüse jahreszeitlich günstig (und umweltfreundlich) eingekauft werden können. Damit Sie auf Preisschwankungen oder Angebote flexibel reagieren können, sind die entsprechenden Gerichte mit Warenkörbe hinterlegt. Darin enthalten sind Obst und Gemüse der Saison – Sie wählen nach Belieben und aktuellem Angebot.

„Man holt nur Gutes aus dem Topf, wenn man auch Gutes hinein gibt“

Dieser Leitsatz begleitet Carola Petrone seit Gründung ihres Unternehmens vor zehn Jahren. Er ist die Basis aller ihrer Speisepläne und Rezepturen. Folgende Standards liegen somit dem Bio-Speiseplanmanager zugrunde:

  • ausschließlich hochwertige Produkte in Bio-Qualität, Frischware wird bevorzugt mehrmals pro Woche geliefert
  • Verarbeitung von ausschließlich Rohrohrzucker und Dinkelmehl
  • Einsatz von vorwiegend mageren Fleischprodukten aus artgerechter Bio-Tierhaltung
  • Einsatz von hochwertigen Fetten wie Olivenöl, Butter und Bratöl auf Sonnenblumenkernbasis
  • geringer Einsatz von Fertigprodukten und vorgefertigten Lebensmitteln nach dem Motto: nur da, wo es Sinn macht
  • kein Einsatz von Lebensmitteln mit Geschmacksverstärkern, Farbstoffen und Konservierungsstoffen
  • täglich frische Zubereitung von Obst und Gemüse
  • und nicht zuletzt: eine schonende, liebevolle Zubereitung

Jahreszeiten im Kochtopf

Ein Speiseplan für unsere Kinder sollte sich dem natürlichen jahreszeitlichen Angebot anpassen. Dadurch lernen Kinder und Jugendliche nicht nur die gesamte Vielfalt des saisonalen Obst- und Gemüseangebotes kennen, auch dem Umweltschutz kommt dies entgegen (z.B. kurze Transportwege). Zudem ist saisonale Ware preisgünstiger.

Der Bio-Speiseplanmanager bietet Ihnen deshalb saisonal abgestimmte Speisepläne für Frühling, Sommer, Herbst und Winter. Jede Jahreszeit besteht aus drei sich wiederholenden 6-Wochenspeiseplänen, die Gerichte kehren somit alle sechs Wochen wieder. Damit ist zum einen Vielfalt und Abwechslung gewährleistet, zum anderen können sich Kinder aber auch an bislang Unbekanntes und an den Geschmack einzelner Lebensmittel gewöhnen.

Die einzelnen Gerichte sind nach Arbeitsaufwand und Häufigkeit aufeinander abgestimmt.